Gerstesuppe mit frittierten Krautirtlen

enBarley soup with fried cabbage ravioli

frPotage à l'orge aux raviolis frits au chou

itZuppa d'orzo con ravioli fritti ai crauti

esSopa de cebada con raviolis frites de col

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

FÜR DIE GERSTENSUPPE - GRAUPENSUPPE
  • 120g Gerste - Graupen
  • 100g Schinken oder Selchfleisch
  • 70g Zwiebel fein geschnitten
  • 50g Karotten – in Würfel geschnitten
  • 40g Stangensellerie - in Würfel geschnitten
  • 70g rohe Kartoffel - in Würfel geschnitten
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Olivenöl
  • 1½ L Wasser
  • Etwas Suppenpulver
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Schnittlauch - fein geschnitten
FÜR DIE KRAUTTIRTLEN Für den Teig:
  • 100g Roggenmehl
  • 100g Mehl
  • 2 TL Olivenöl
  • 1 Ei
  • ca. 80ml Milch oder Wasser
  • Salz und Pfeffer
Für die Füllung:
  • 250g Sauerkraut aus der Dose
  • 50g Zwiebel - fein geschnitten
  • 30g Butter
  • ½ geraspelter Apfel
  • 2-3 Wacholderbeeren
  • ½ TL Kümmelsamen
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200ml Fleischbrühe oder Wasser
  • Etwas Suppenpulver
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Etwas Mehl oder Maisstärke zum Binden
  • Öl zum Frittieren der Tirtlen
FÜR DIE GARNITUR
  • Einige Schnittlauchhalme

ZUBEREITUNG

ZUBEREITUNG DER GERSTENSUPPE

Die Zwiebel in einem Topf in dem Olivenöl kurz anschwitzen, die Gemüsewürfel zugeben und mitdünsten. Die Gerste unter fließenden kalten Wasser kurz durchwaschen, abtropfen und zu dem Gemüse in dem Topf geben. Nach Belieben mit einem Spritzer Weißwein ablöschen und dem Wasser aufgießen. Bei Verwendung von Selchfleisch dieses im Ganzen zur Suppe geben, (Schinkenwürfel am Ende der Garzeit der Suppe) und mit dem Lorbeerblatt und Suppenpulver die Gerstensuppe für 1 Stunde langsam kochen lassen. Die Kartoffelwürfel in die Suppe geben, das Selchfleisch in kleine Würfel schneiden und in der Suppe für weitere 15 Minuten gar kochen lassen. Die Gerstensuppe mit Salz und Pfeffer aus der Mühle fertig abschmecken.

ZUBEREITUNG DER KRAUTFÜLLUNG

Das Sauerkraut aus der Dose in ein Sieb schütten, falls es zu sauer ist, mit Wasser leicht abbrausen. In einem Topf die Butter schmelzen, die Zwiebel kurz anschwitzen, den geraspelten Apfel, Kümmelsamen, Wacholderbeeren und das Lorbeerblatt dazugeben. Das Sauerkraut in den Topf geben, mit der Fleischbrühe aufgießen und mit etwas Suppenpulver, Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Das Sauerkraut für etwa 30 Minuten zugedeckt dünsten lassen, nochmals bei Bedarf nachwürzen und mit der in kalten Wasser aufgelösten Maisstärke oder Mehlschwitze binden. Das Sauerkraut bis zum Füllen der Tirtlen abkühlen.

ZUBEREITUNG DER KRAUTTIRTLEN

Für den Teig beide Mehlsorten vermischen und mit den restlichen Zutaten zu einem mittelfesten Teig verarbeiten, kneten. Den Teig für ca. 30 Minuten zugedeckt rasten lassen. Die Hälfte des Teiges mit der Nudelmaschine dünn ausrollen, mit Abstand je nach Größe der Tirtlen die Sauerkrautfüllung häufchenweise verteilen. Die zweite Hälfte des Teiges mit der Nudelmaschine dünn ausrollen. Das Teigblatt um die Füllung herum mit Wasser bestreichen und das zweite Teigblatt darauf legen. Mit den Händen die Teigblätter um die Füllung leicht andrücken, eventuell vorhandene Luftblasen wegdrücken und die Tirtlen – Teigtaschen ausstechen. Die Tirtlen bis zum Frittieren auf ein mit Hartweizenmehl bestreutes Backpapier legen und mit einem Küchentuch abgedeckt kühl lagern.

PRÄSENTATION

In einem Topf das Frittieröl auf 180 Grad erhitzen und die Tirtlen knusprig goldgelb frittieren. Die Tirtlen auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Die heiße Gerstensuppe in den vorgewärmten Suppenschalen einfüllen und mit dem geschnittenen Schnittlauch bestreuen. Die Teller mit den Schnittlauchhalmen ausgarnieren und den Krauttirtlen servieren.

Zurück

Webdesign & TYPO3 Lsungen in Sdtirol