Teigtaschen mit Käsefüllung und Butter abgeschmolzen auf sautierten Tomatenragout

enRavioli with cheese filling and melted butter on tomato stew

frRaviolis farcis au fromage au beurre fondu sur ragoût de tomates

itRavioli ripieni al formaggio con burro fuso su ragù di pomodori sauté

esRaviolis rellenos de queso con mantequilla derretida su ragú de tomates estofados

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

FÜR DIE TEIGTASCHEN
  • 125g Weizenmehl
  • 75g Hartweizenmehl
  • 1 Ei
  • 3 Eigelb
  • 1TL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Füllung für die Käseherzen:
  • 120ml Milch
  • 10g Butter
  • 10g Mehl
  • 50g Weichkäse nach Belieben
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
Füllung für die Käsetaschen:
  • 150g Gorgonzola
  • 10g Kartoffelflocken
FÜR DAS TOMATENRAGÙ
  • 150g Kirschtomaten
  • 50g Gemüsewürfel aus Karotten, Zucchini, Zwiebel und Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Basilikumblatt
  • Salz, Pfeffer und Zucker zum Würzen
FÜR DIE GARNITUR
  • 1 Tomate
  • Etwas Basilikum-Pesto
  • 2 EL gehobelter Parmesan
  • 40g Butter zum Abschmelzen
  • 1 TL Schnittlauch geschnitten
  • 1 EL kleine Gemüsewürfel blanchiert

ZUBEREITUNG

ZUBEREITUNG DER KÄSEFÜLLUNG

Die Milch in einem Topf erhitzen, die Butter schmelzen und mit dem Mehl vermischen. Die Mehlmischung in die heiße Milch einrühren und zum Kochen bringen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, den Käse darin verrühren und schmelzen lassen. Die Käsefüllung abkühlen lassen, für die Taschen den Gorgonzola mit den Kartoffelflocken glattrühren.

ZUBEREITUNG DER RAVIOLI

Alle Zutaten auf einem Nudelbrett vermischen und gut durchkneten, mit Klarsichtfolie abdecken und ca. 20 Minuten rasten lassen. Den Nudelteig halbieren, einen Teil mit der Nudelmaschine dünn ausrollen, auf einer Hälfte des Teiges die Käsefüllung je nach Größe der Ravioli, häufchenweiße verteilen, die Zwischenräume leicht mit Wasser bestreichen und mit der anderen Teighälfte abdecken. Den Teig leicht jeweils um die Füllung andrücken und mit dem Ausstecher ausstechen. Den restlichen Nudelteig mit der Nudelmaschine dünn ausrollen, den Gorgonzola häufchenweiße verteilen, rund ausstechen und zu kleinen Taschen falten und zusammendrücken. Die Teigtaschen bis zum Kochen auf ein mit Hartweizenmehl bestreutes Backpapier setzen und mit einem Tuch abgedeckt kühl lagern.

VORBEREITUNG DER TOMATENWÜRFEL FÜR DIE GARNITUR

Die Tomate kreuzweise einschneiden und kurz in kochend heißes Wasser legen, bis sich die Haut abziehen lässt, dann in Eiswasser abschrecken. Die Tomate vierteln, das Fruchtfleisch heraus schneiden, dieses eventuell für eine Fleischsuppe benützen und die Tomatenfilets in Würfel schneiden. Für Garniturzwecken die Tomatenhaut auf ein mit Fettspray gefettetes Blech oder Backpapier mit der glatten Seite nach unten auflegen und im Backofen bei Zug offen bei 70 Grad trocknen.

ZUBEREITUNG VOM TOMATENRAGÙ

Die Kirschtomaten waschen und klein schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Gemüsewürfel glasig anschwitzen und die Kirschtomaten zugeben. Das Tomatenragù für ca. 10 Minuten langsam kochen lassen, mit Salz, Pfeffer, geschnittenen Basilikum und einer Prise Zucker abschmecken.

PRÄSENTATION

Die Käseherzen und die Gorgonzolataschen in einem Topf in reichlich Salzwasser 4-5 Minuten kochen. Die vorgewärmten Teller mit dem Basilikumpesto und den Gemüsewürfeln ausgarnieren. Das Tomtenragù auf den Tellern verteilen, die Teigtaschen aus dem Kochwasser nehmen, kurz abtropfen lassen und auf den Tellern platzieren. Die Tomatenwürfel, den Schnittlauch und den gehobelten Parmesan über die Käseherzen streuen. Die Käseherzen und Gorgonzolataschen mit der erhitzten Butter abschmelzen, betreufeln.

Zurück

Webdesign & TYPO3 Lsungen in Sdtirol