Albóndigas de queso en salsa de rebozuelos

  • Serviervorschlag von Käsenocken auf Pfifferlingssauce
  • Die Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in den Cutter einfüllen
  • Die Zwiebel im Cutter klein schneiden
  • Die Butter im Topf schmelzen
  • Die klein geschnittene Zwiebel zur heißen Butter geben
  • Die Zwiebel glasig dünsten und mit Pfeffer aus der Mühle würzen
  • Den geschnittenen Schnittlauch zu der Zwiebel geben
  • Durch das Anschwitzen bekommt der Schnittlauch einen noch intensiveren Geschmack
  • Gewürze wie Suppengewürz und Salz einrühren
  • Gorgonzola und andere aromatische Käse, grob geschnitten oder gerieben, vorbereiten
  • Die Milch erwärmen, den Gorgonzola und einen Teil von dem anderen Käse darin schmelzen
  • Die Eier über die getrockneten Brotwürfel aufschlagen
  • Die Brotwürfel mit den Eier gut vermengen, so verstärkt sich die Bindung der Käsenocken und es kann weniger oder ganz auf Mehl verzichtet werden
  • Den restlichen Käse auf die Brotmasse streuen
  • Die gedünsteten Zwiebel und den geschmolzenen Käse auf der Brotmasse verteilen
  • Die Brotmasse mit den Zutaten gut vermengen
  • Die Knödelmasse für ca.10 Minuten rasten lassen, durchziehen lassen
  • Sollte die Knödelmasse zu weich sein, etwas Mehl dazu geben
  • Das Mehl gleichmäßig in die Knödelbrotmasse einarbeiten
  • Zum Knödel oder Nocken formen am besten Handschuhe verwenden, die Handfläche mit Wasser leicht befeuchten
  • Die Broteigmenge, der gewünschten Nockengröße entsprechend, in die Hand nehmen
  • Zwischen beiden Handflächen die Nocken oder Knödel formen, durchs Befeuchten der Hände werden die Nocken schön glatt und brechen beim Kochen nicht auf
  • Die Nocken oder Knödel im Kühlhaus abgedeckt mit Klarsichtfolie bis zum Kochen kühl lagern
  • Die Nocken in reichlich Salzwasser einlegen und je nach Größe 8-15 Minuten kochen
  • Es können auch runde Käseknödel vorbereitet werden
  • Serviervorschlag von Käseknödel auf rote Bete Carpaccio
Webdesign & TYPO3 Lsungen in Sdtirol